Bester Aufstellort für die Basisstation eines schnurlosen Telefons

In diesem Beitrag zeigen wir ihnen, wie sie durch eine Kluge Standort Wahl für ihre Basisstation, die Reichweite ihres Schnurlostelefons erheblich erweitern können.

Optimaler Standort der Basisstation bei Schnurlostelefonen

Denn schnurlose DECT-Telefone arbeiten mit Funkstrahlen und diese können in dem verwendeten Frquenzbereich von kleinen Sachen bereits empfindlich gestört werden. Der Bereich für DECT liegt im Frequenzbereich zwischen 1880 und 1900 Mhz. Vorteil: es kann auch mit sehr sehr kleinen Antennen oder sogar ohne Antenne, eine gewisse Reichweite erzielt werden. Nachteil: die Reichweite ist technisch begrenzt.

Die Frequenzen liegen im UHF Bereich des Amateurfunks.

Aufgrund einer falschen Anbringung der Basis, folgen oft in Internet-Foren Fragen von enttäuschten Kunden, warum denn die Reichweite ihres schnurlosen Telefons so gering sei? In 95% der Fälle liegt es am falschen Standort der Basis.

Ein guter Standort ist nicht nur wegen der Reichweite, sondern auch hinsichtlich des Stromverbrauchs. Einmal hält der Akku im Mobilteil länger, wenn die Energie die für die Aufrechterhaltung einer Verbindung benötigt wird, reduziert wird. Der zweite positive Aspekt ist auch die Strahlenbelastung. Dieser minimiert sich natürlich ebenfalls, da weniger Signale ausgesendet werden müssen, bis das Mobil-Telefon erreicht wurde.

  • Hoher Standort: Stellen sie die Basisstation ihres Telefons richtig hoch. Schrank, Vitrine etc. eignen sich dafür sehr gut.
  • Freie Sicht: Oft wird die Basis in einen engen Gang gestellt, wo eh schon viele Wände um diese herum stehen und somit einen großen Teil der Strahlung bereits abfangen.
  • Je besser der Standort ausgewählt ist, desto weniger Strahlung wird auch benötigt um Kontakt mit dem Mobilteil zu ermöglichen.
  • Selbst testen: testen sie die maximale nach dem Kauf ihres Schnurlostelefons am besten selber. Den Vergleich sollten sie einmal durchführen, in dei Basis in der nähe vom Fenster oder einem Balkon aufgestellt wird und dann der andere mit dem Mobilteil soweit läuft, bis keine Verbindung zwischen beiden besteht.
  • Zweiter Selbsttest: als zweiten Vergleich empfiehlt es sich, den gleichen Vergleich durchzuführen, währen die Basis am neuen Ort aufgestellt wurde (dort wo sie stehen soll). Auch hier läuft ein zweiter mit dem Mobilteil des Telefons durch die Gegend und gibt Bescheid, sobald die Verbindung abbricht. Dort stehen bleiben und versuchen, die Basis etwas höher zu stellen bzw. zu verschieben und dementsprechend die maximale Reichweite anzupassen.

Ausnahmen: Überreichweiten benötigt?

In manchen Fällen jedoch, reicht einfach die maximale Reichweite des Schnurlostelefons nicht aus, um das komplette Haus oder Grundstück mit einer Verbindung abzudecken. Hier benötigen betroffene einen DECT-Repeater. Dieser macht nichts anderes als das vorhanden Funksignal aufzuschnappen und mit neuer Leistung wieder auszusenden. Mit einem DECT Repeater kann die mögliche Reichweite um ein vielfaches gesteigert werden. Der Gebrauch empfiehlt sich jedoch wirklich nur dann, wenn sie ein dementsprechendes Areal mit Funk versorgen müssen.

Oft ist das bei Familien in den USA der Fall, wenn z.B. ein großes Feld bewirtschaftet wird und man auf diesem oder aber auch in der Scheune ein Telefon benötigt. Die Entfernung zwischen dieser und dem Haus kann da gut und gerne mal mehrere hundert Meter betragen.

Die gleichen hier erwähnten Punkte zählen auch für ihre WLAN Verbindung vom Router!

Wo sollte weder das schnurlose Telefon noch ein DECT Repeater aufgestellt werden?

Weder im Schlafzimmer der Eltern noch in einem Kinderzimmer, hat die Basisstation oder ein DECT Repeater etwas zu suchen. Hier ist nämlich die Strahlenbelastung dann am höchsten, je näher man sich an der Basis befindet.

Hinterlasse deine Meinung zu diesem Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.