Abhörsicherheit bei Schnurlostelefonen

Die Abhörsicherheit bei Schnurlostelefonen lässt zu wünschen übrig – so klar muss das schon mal gesagt werden! Viele Geräte lassen sich trotz aktivierter Abhörsicherheit nicht wirklich vor einem Lauschangriff von Außen schützen und führen zu einer nicht vorhandenen Privatsphäre. Wissenschaftler äußern sich darüber, dass viele der über 30 Millionen in deutschen Haushalten genutzten Schnurlosgeräte ganz einfach zu hacken sind. Die Folge sind hohe Rechnungen, da der Hacker auch auf Ihre Kosten telefonieren kann, sowie umgeleitete Anrufe oder im schlimmsten Fall, das abgehörte Privatgespräch, in dem vertrauliche Informationen abgefangen werden.

Schlechte Abhörsicherheit trotz guter technischer Möglichkeiten

Aufgrund der modernen Technik wäre es problemlos möglich, mehr Sicherheit für den Nutzer schnurloser Telefone direkt bei der Herstellung zu integrieren. Einige Geräte verfügen über eine individuelle Konfiguration der Sicherheitseinstellungen, doch auch diese sind laut neuesten Vergleichs verschiedener Institutionen und Erkenntnissen nicht wirklich sicher.

Vorsicht Abhörgefahr! Abhörsicherheit bei Schnurlostelefonen

Wenn ein Hacker den Computer anzapfen und sich Zugriff trotz einer Firewall und besonderen Sicherheitseinstellungen verschaffen kann, stellt Ihr Telefon für ihn nur ein Kinderspiel dar. Von Geräteherstellern wird zwar immer wieder darüber berichtet, dass eine Abhörung nur aus unmittelbarer Nähe zur Basisstation möglich ist. Doch auch hier haben die umfangreichen Abhör-Versuche ganz andere Ergebnisse geliefert. Zwar lassen sich die Signale schnurloser Telefone nicht einfach per Funk abhören, aber mit ein wenig technischem Verständnis und einer für das Vorhaben geeigneten Ausrüstung ist es nicht schwer, einen Lauschangriff zu starten und die Privatsphäre beim Telefonieren zu beenden.

Merken Sie, ob jemand bei Ihnen mithört? Sie hören es nicht, da das Rauschen in der Leitung oder der oftmals als Hinweis für eine Abhörung erwähnte Hall ein Mythos sind und nichts mit einer Abhörung von schnurlosen Telefonen mit modernster Technik zu tun haben. Auch ein gewisses Knaxen oder Rattern, welches oft am Stammtisch erwähnt wird und als eindeutiges Zeichen dafür gilt, dass man abgehört wird, ist ebenfalls nicht Wirklichkeit. Das ist auch bei Mobiltelefonen der Fall.

Wie Sie sich vor einem Lauschangriff schützen können

Nicht nur für Sie, sondern für die meisten Verbraucher sind die Dinge, die sie am Telefon besprechen keine Details, die für fremde Ohren bestimmt sind. Sie reden über Geld, über Probleme in der Partnerschaft und Familie, über Ihre Arbeitsstelle und Dinge die Sie belasten oder auch Telefon-Banking Gespräche, bei denen geheime PIN Nummern durchgegeben werden, sowie Bankdaten.

Hilfe und Tipps bei Schnurlostelefonen

Nun stellen Sie sich vor, dass jemand diesen Gesprächen lauscht und überlegen Sie, wie viel dieser Jemand über Sie in Erfahrung bringt. Sicherlich wird er das Wissen kaum gegen Sie verwenden, außer er gestaltet den Lauschangriff gezielt gegen Ihre Person und ist froh darüber, dass Ihr Schnurlostelefon über eine so schlechte Abhörsicherheit verfügt. Es gibt durchaus einige Geräte, deren Abhörsicherheit äußerst positiv bescheinigt wird und mit denen Sie die Risiken mindern können.

Eine 100%-ige Sicherheit gibt es derzeit allerdings nicht, auch nicht, wenn sie auf ein Schnurlostelefon verzichten. Es besteht Handlungsbedarf und nicht nur die Hersteller, sondern auch die Politik müssen reagieren. Die heutige Technik ließe abhörsichere Schnurlostelefone ganz einfach herstellen, sodass dieses Problem ohne großen Aufwand oder einer Entwicklung ganz neuer Techniken behoben werden könnte. Mit einer klaren Richtlinie, die von Seiten der Politik vorgegeben werden könnte, müssten sich alle Hersteller an diesem Standard orientieren und für Sie als Verbraucher wäre das Problem mit der Abhörsicherheit Vergangenheit. Doch stattdessen bleiben Sie als Verbraucher sich selbst überlassen und können entweder zu einer hochpreisigen und als abhörsicher verkauften Telefonanlage tendieren, oder sich dem ständigen Risiko aussetzen.

Leichte Abzocke wegen unserer Bequemlichkeit möglich

Nicht nur das Abhören, sondern auch die Umleitung von Anrufen bringt Ihre Sicherheit und Privatsphäre in Gefahr. Ist Ihre Telefonrechnung am Monatsende höher, als es eigentlich der Fall sein dürfte, kontrollieren Sie den Einzelverbindungsnachweis gewissenhaft und reagieren, sollten Sie Ungereimtheiten feststellen. Bei der Telefonrechnung bzw. dem Einzelverbindungsnachweis, lauert jedoch auch eine Gefahr. Immer mehr Telefonanbieter sind dazu übergegangen, diese Informationen per E-Mail an den Kunden zu senden. Die klassische Telefonrechnung per Post ist heute schon kaum mehr vorhanden. Und viele Kunden sehen dann erst auf einem Kontoauszug, dass der Betrag xxx vom Telefonanbieter abgebucht wurde. Ist dieser ein paar Euro höher als sonst, denken sich viele nichts dabei sondern meinen, sie hätten „…im letzten Monat eben etwas mehr telefoniert“. Aufgrund der Bequemlichkeit eines einzelnen, lassen sich so monatlich von vielen Kunden, wenige Euro-Beträge abzwacken. Sollte das jedoch mal auffallen, ist es in vielen Fällen bereits zu spät.

Für sehr vertrauliche Gespräche sollten Sie auf den telefonischen Kontakt verzichten und die Persönlichkeit vorziehen. Ein Gespräch zwischen beiden Partnern, in einer vertraulichen Umgebung, im direkten Augenkontakt, kann bei besonders sensiblen Fällen die bessere Wahl sein, als ein Telefonat.

In unserem Schnurlostelefon Vergleich haben wir bemerkt, dass die Webseitenbesucher und auch Kunden, immer mehr Wert auf Abhörsicherheit legen. Daher auch dieser Infobeitrag, der wohl nicht der letzte zu diesem Thema sein wird (weitere Beiträge verlinken wir auch in diesem, also ab besten die Seite speichern!). Wir sind sehr bemüht, ihnen das Thema Sicherheit beim Telefonieren näher zu bringen und sie umfassend zu informieren.

Copyright Bild: Abhören beim Telefon © Tom-Hanisch – Fotolia.com

Hinterlasse deine Meinung zu diesem Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.